Rumpf und Deck

Über Yachtdesign

KOOPMANS Yachtdesign ist ein echtes Familienunternehmen. Gegründet vor vielen, vielen Jahren, hat Dick Koopmans (Senior) mehr als 140 verschiedene Rümpfe für das Segeln auf dem Meer entwickelt. Seine Entwürfe basieren auf praktischer Erfahrung, nicht nur auf theoretischem Wissen. Er ist überall auf der Welt über 150.000 Seemeilen gesegelt – so hat er sicherlich das Wissen über den Bau wirklich seetüchtiger Yachten.
Vor einiger Zeit hat Herr Koopmans sein Geschäft an seinen Sohn übergeben. Auch ein leidenschaftlicher Seemann – sein Vorname: auch Dick!

Bilder aus 5/2016:

 

Bilder aus 2012-2016:

Über die Größe einer Yacht

Als wir den STORMVOGEL zum ersten Mal in seinem Lager in den Niederlanden gesehen haben, verliebten wir uns direkt in den wunderschönen Rumpf. Wir dachten: „Herr Gott, mit 48 ​​Fuß ist es ein wirklich großes Schiff – zu groß für eine zweiköpfige Besatzung?“. KOOPMANS Yachten bieten viel Platz auf und unter Deck, schaffen aber den Trick, bescheiden auszusehen. Das gelingt wegen der geschickten Rumpfmaße, des klassischen Bugdesigns und dem schmalen Heck, um eine traditionelle Yachtform zu erreichen, die das Auge erfreut. Im Vergleich zu modernen Produktionsyachten sind KOOPMANS Yachten stark auf Seetüchtigkeit ausgerichtet. Andere Produktionsboote konzentrieren sich auf viele Kabinen und große Räume wie Tanzdielen unter Deck. Das macht Sinn, denn diese Yachten sind für Küsten-Charterfahrten mit einer großen Crew ausgelegt, nicht für Short-Hand-Offshore-Segeln wie eine KOOPMANS.

Über verschiedene KOOPMANS Marken

Immer, wenn Sie etwas hochentwickeltes, besonderes in Ihrem Boot wollen, wird es teurer. Grundsätzlich ist eine KOOPMANS immer eine „einmalige“ Yacht. Vielleicht sieht der Rumpf einer anderen KOOPMANS sehr ähnlich aus, unter Deck wird es immer anders aussehen. Aber KOOPMANS entwirft auch Boote für Produktionswerften, wie BREEHORN, (in der Vergangenheit) HUTTING, CONCORD oder VICTORIE. Wenn Sie eine neue Aluminiumyacht wie den STORMVOGEL bauen wollen, benötigen Sie drei Jahre Zeit und ein Budget von 1.200.000, – EURO.

Herr Dick Koopmans (Senior) hat ein Buch über den Bootsbau geschrieben. Leider ist dieses Buch nur in niederländischer Sprache erhältlich, aber hier können Sie es kaufen.

Über variablen Tiefgang

Ein echtes Highlight ist die massive Schwenkkiel-Konstruktion des STORMVOGEL‘s, die einen variablen Tiefgang von 1,45 m bis 2,70 m bietet. Wir können Ihnen versichern – das macht Sinn auf einer Reise um die Welt! Beim Vorwindsegeln auf den großen Ozeantörns wird der Schwenkkiel eingefahren, sodass der STORMVOGEL einen geringen Tiefgang und einen sehr sicheren Langkiel hat, der auch das Ruder und den Propeller sehr gut schützt. Nur wenn Sie gegen heftigen Gegenwind ankämpfen müssen, fahren Sie das Schwenkkiel aus – dann sieht der Unterwasserrumpf wie ein normales Kielboot aus und Sie werden eine sehr gute Höhe am Wind laufen.

Über lackierte Aluminiumyachten

Es gibt zwei Meinungen über lackierte Aluminiumyachten mit einem massiven Teakholzdeck. Ein Lager liebt sie sehr, die anderen fürchten die potentielle Aluminiumkorrosion und ausgewaschenes Teakholz. Der STORMVOGEL ist lackiert und hat ein komplettes Teakdeck. So sieht die Yacht sehr edel aus, mit etwas Understatement. Das gefällt uns sehr gut. Mögen Sie so ein Boot auch? Sie sollten STOMVOGEL besuchen!
Natürlich braucht diese schöne Kombination aus lackiertem Aluminium und Teakholz Aufmerksamkeit und Pflege. Das Rumpfmaterial Aluminium steht definitiv nicht in Frage. Es ist wirklich solide und wird nie alt werden. Im Vergleich zu Stahl ist es viel leichter, im Vergleich zu Fiberglas ist es viel fester. Die in den Niederlanden ansässigen Werften sind auf den Bau von lackierten Aluminiumrümpfen spezialisiert. Nach dem Schweißen des Aluminiumrumpfes wird der Rumpf professionell mit einer dicken Epoxidschicht überzogen. Erst auf dem Epoxid wird lackiert. Solange Sie die Epoxidschicht sehr gut erhalten, werden Sie keine Probleme mit der Lackierung des Rumpfes haben, da das Aluminium nicht darunter korrodiert. Wenn Sie also die Epoxidschicht durch einen Unfall beschädigen, reparieren Sie sie so schnell wie möglich.

Über Teakdeck auf Aluminiumyachten

An Deck ist es schwieriger. Da das Aluminium (insbesondere bei extremen Temperaturen) ein anderes Materialverhalten aufweist als Teak, arbeiten die beiden Materialien gegeneinander. Um dies zu verhindern, wird eine Sperrholzschicht zwischen Aluminium und Teakholz installiert. Dies hilft, aber am Ende nach vielen Jahren (abhängig von der Nutzung / Fahrtgebiet) müssen Sie das Deck erneuern.

Über die Lebensdauer der Lackierung

Aufgrund unserer Erfahrungen mit dem STORMVOGEL schätzen wir eine Mindestlebensdauer der Rumpflackierung von 15 Jahren. Nach dieser Zeit macht eine Nachlackierung Sinn, aber da die Epoxidschicht noch vorhanden ist, ist es nur eine einfache Lackierung.
Die Lebenszeit des Teakdeck an Deck schätzen wir auf etwa 10 bis 15 Jahre, je nachdem, wie Sie darauf achten (das Teakdeck liebt Salzwasser, nicht Süßwasser!). Nach dieser Zeit werden Sie zumindest ein kleines Refit mit Ausbesserungen vornehmen müssen, oder, im schlimmsten Fall, ein komplett neues Teakdeck verlegen.

Haben Sie keine Angst davor! Professionell gebaute Yachten wie der STORMVOGEL werden meist von ihren Besitzern sehr gut gepflegt. Zum Beispiel haben wir eine sehr gute Wartungsdokumentation für den STORMVOGEL, und Sie erfahren, wann und was passiert ist. Also: Wenn Sie ein Boot aus lackiertem Aluminium mit einem Teakdeck kaufen wollen, tun Sie es um ein Refit herum. Kurz vor diesem 10-Jahres-Zeitraum muss der Bootspreis deutlich unter dem „normalen“ Preis liegen. Danach ist es zwar teurer, aber Sie haben auch 10 Jahre Ruhe.

Über das Deck Layout

Das Decklayout des STORMVOGEL´s ist typisch traditionell. Ein Kutter-Rigg hilft, die Vorsegel kleiner zu machen, so dass es viel einfacher ist, sie zu handhaben. Das Großsegel wird am Mast bedient, zwei Granny-Bars sichern die Crew während der Arbeit am Mast. Die Salinge haben keinen Winkel, also keine Sorgen um das Großsegel. Es wird die Salinge während des Vorwindsegelns nicht berühren. Das Hauptsegel hat drei Reffe, was es einfach macht, die richtige Größe für den Wind zu finden. Das Vorsegel wird immer gesetzt, das große Yankee ist verantwortlich für die Lieferung von Geschwindigkeit. Beide Vorsegel werden vom Cockpit aus gesteuert, fünf Winden für zwei Segel und einem Running Back Stay.

In all diesen Jahren hatten wir nie blaues Wasser im Cockpit. Glück mit dem Wetter, aber natürlich auch dank des Rumpfdesigns. Selbst in stürmischer See bietet das Cockpit jederzeit Schutz, Sicherheit und Komfort für den Steuermann und die Crew.

Wenn Sie mehr über den Rumpf, das Deck und das Rigg von STORMVOGEL erfahren möchten, finden Sie auf dieser Website eine andere Beschreibung.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Weiter: KOOPMANS 48 Unter Deck